Aktuelles

Namensrecht Commerzbank-Arena wird nicht verlängert

Namensrecht Commerzbank-Arena wird nicht verlängert | Das Namensrecht für die Commerzbank-Arena endet am 30. Juni 2020.Namensrecht Commerzbank-Arena wird nicht verlängert | Das Namensrecht für die Commerzbank-Arena endet am 30. Juni 2020.

Die Commerzbank AG wird das Namensrecht für die Commerzbank-Arena Ende Juni 2020 auslaufen lassen und den Vertrag nach 15 Jahren Namensrecht (2005-2020) nicht verlängern.

Uwe Hellmann, Leiter Brand Management Commerzbank AG: „Die Eintracht hat die Namensrechte an der Commerzbank-Arena in einem offenen Bieterprozess angeboten. Wir haben der Eintracht ein faires und attraktives Angebot unterbreitet. Die Eintracht hat sich jedoch für ein anderes Angebot entschieden. Wir bedanken uns bei der Eintracht für 15 erfolgreiche gemeinsame Jahre. Insgesamt betrachtet ist die Commerzbank-Arena eines der erfolgreichsten Namensrecht-Engagements. Wir wünschen der Eintracht mit dem neuen Partner alles Gute und weiterhin viel Erfolg. Natürlich werden wir der Eintracht weiterhin freundschaftlich verbunden sein.“

Das Namensrecht für die Commerzbank-Arena endet am 30. Juni 2020.

Die Commerzbank fokussiert sich bei Ihren Sponsoring-Engagements auf nationale und internationale Projekte. So ist die Commerzbank offizieller Partner des DFB und der Herren- und Frauen-Nationalmannschaft. Der Vertrag läuft bis Sommer 2024. Zudem unterstützt die Commerzbank die Nachwuchsinitiative "DFB-Junior-Coach" zur Ausbildung von Schülern zu Nachwuchstrainern.

Seit 1986 fördern die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) über die Initiative „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ Kinder und Jugendliche in den verschiedensten Sportarten. Das „Grüne Band“ belohnt konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Jährlich werden 50 Vereine mit einer Förderprämie von je 5.000 Euro ausgezeichnet.

Über die Commerzbank

Die Commerzbank ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in knapp 50 Ländern. In zwei Geschäftsbereichen – Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden – bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen, das genau auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist. Die Commerzbank wickelt rund 30 % des deutschen Außenhandels ab und ist Marktführer im deutschen Firmenkundengeschäft. Die Bank stellt ihre Sektorexpertise ihren Firmenkunden im In- und Ausland zur Verfügung und ist ein führender Anbieter von Kapitalmarktprodukten. Ihre Töchter Comdirect in Deutschland und mBank in Polen sind zwei innovative Onlinebanken. Mit künftig ungefähr 800 Filialen betreibt die Commerzbank eines der dichtesten Filialnetze in Deutschland. Insgesamt betreut die Bank bundesweit mehr als 11 Millionen Privat- und Unternehmerkunden sowie weltweit über 70.000 Firmenkunden, multinationale Konzerne, Finanzdienstleister und institutionelle Kunden. Die polnische Tochtergesellschaft mBank S.A. betreut rund 5,6 Millionen Privat- und Firmenkunden, überwiegend in Polen, aber auch in der Tschechischen Republik und der Slowakei. Im Jahr 2019 erwirtschaftete die Commerzbank mit rund 48.500 Mitarbeitern Bruttoerträge von 8,6 Milliarden Euro.

Quelle: Pressemitteilung der Commerzbank AG

  • Twitter
  • delicious
  • MisterWong
  • stumbleupon
  • Google
  • Reddit
  • Digg
  • Technorati
  • Newsvine
  • Windows
  • Yahoo!
  • RSS